Mios JPR am 7.10.2012 in Winsen (Aller)

7.10.2012: JPR in Winsen (Aller)

 

Es war wirklich ein total toller und erfolgreicher Tag für Mio und mich am Sonntag bei der JPR in Winsen (Aller).

Es war nicht nur vom Wetter her ein perfekter Herbsttag, sondern er war gefüllt mit vielen netten Gesprächen mit netten Menschen und vielen tollen Hunden!

Ich war super zufrieden mit Mios Leistung und kann euch gar nicht sagen, wie viel Spaß es gemacht hat, den kleinen Mio arbeiten zu sehen!

Aber beginnen wir von vorne.

SMS an einige liebe daumendrückende Menschen um 10.29:

So, Schuss und Wasser geschafft!
Schuss 1 Richtung Wald: Mio direkt hinterher in den Wald!
Ich sollte ihn zurückrufen. Gepfiffen und er kam SOFORT
Schuss 2 über ihn hinweg. Er sitzt SOFORT bombenfest und guckt, wo was fällt
Wasser: Super toll markiert! Er war einer der wenigen, die die Ente direkt gefunden haben, viele sind erst über den Teich hinweg durch das Schilf. Mio ist direkt ins schilf, hat aufgenommen und kam direkt zurück. Im Wasser zwar etwas bedächtig (langsam) wie ich ihn kenne aber dafür sehr ruhig und gewissenhaft und die Ente hatte ich trotz seiner bedächtigen Arbeit sehr schnell in der Hand!
Prädikat sg.
Jetzt Pause und dann geht's weiter!
Das Wetter ist zudem toll und kann gerne so bleiben!!!!

Ich war super zufrieden mit Mios Leistung, denn als ich ihn, nachdem die Ente ins Schilf gefallen war, schickte hatte ich doch ein wenig Sorge. Ich fand es sehr anspruchsvoll für Mio, zumal wir noch nie im Schilf gearbeitet hatten und bisher immer alle Dummys, die wir gearbeitet haben, sichtig auf einem "sauberen" Gewässer schwammen. Dieser Teich war sehr vollgewachsen und die Hunde mussten sich wirklich durchs Wasser "kämpfen". Aber ich hatte Mio unterschätzt. Er löste es perfekt! Und bei den vielen Dingen, dieim Gewässer schwammen war ich auch mal richtig froh, dass er immer so bedächtig ins Wasser geht .

Nach der Wassermarkierung haben wir in der Sonne stehend eine kleine Kaffeepause gemacht. Mio hat bei offener Heckklappe sogar im Auto geschlafen und war sehr entspannt.
Danach ging es in ein anderes Gebiet zur Schleppe. Meine Angstdiziplin, weil wir das so gut wie noch nie gemacht haben. Es war, glaube ich, am Sonntag, Mios 5 Schleppe überhaupt.
Mio blieb erstmal im Auto, da wir erst als viertes dran waren.

Die zweite SMS erhielten die Daumendrücker dann um 13.00 Uhr:

Oh nein!!!!! Das musste ja so kommen. Wer toll arbeitet zieht das Pech halt in den Pausen an. Mio sollte sich kurz vor der Schleppe nochmal lösen. Er lief auf nen Feld, ich rief ihn zurück. Er drehte direkt wieder um, schrie, überschlug sich zweimal und kam blutüberströmt zurück. Das ganze Gesicht rot! Ich hab' mich so erschreckt!!!!! Er hat sich total geleckt. Die ganze Nase rot, das ganze Gesicht mit Blutflecken voll. Nach und nach wurde das Gesicht wieder heller und ich konnte etwas sehen und ihn genauer untersuchen. Er hat sich entweder bei dem Überschlag (er war im Stacheldraht hängen geblieben, das ich nicht gesehen hatte) selbst auf die Zunge gebissen oder sie sich am Draht aufgeschlitzt. Und das fünf Minuten bevor wir dran waren... Ich hab' ihm dann was zum Trinken und etwas Lecker gegeben, was er beides auch schwanzwedeln zu sich nahm. Ein Dummy konnte er mir auch freudig in die Hand geben und so gingen wir kurz darauf zur Aufgabe. Gut, wenn die eine Richterin Tierärztin ist. Ich habe ihr gesagt, was passiert ist, sie hat sich die Zunge angeschaut und meinte, dass das wohl ok wäre und wir es einfach versuchen sollten.
Und? Was soll ich sagen? das war Mios 5. Schleppe seines Lebens (eine als Welpe, eine bei Karsten im Revier, eine im April bei Diana und eine letzte Woche bei Heike... und das war eine perfekte Arbeit!!!! So toll habe ich ihn noch nie arbeiten sehen. Punktgenau, wie auf Schienen und schnell zurück!
Punktabzug hätte es nur fast gegeben, weil er das Kaninchen so vollgeblutet hat (SCHERZ!!!!!!).
Jetzt nur noch die Landmarkierung und Suche. Da dürfte jetzt nichts mehr schiefgehen. Ich freue mich sooooooooo!!!!!!!!!!!!!!!

Dann ging es wieder in ein anderes Gelände! Ich war so zufrieden mit und stolz auf meine kleine Maus und alle Anspannung war abgefallen. Die Angstdisziplin überstanden und dann auch noch soooooo gut!!!!!!!!!!!!!!
Mio leckte sich zwar noch relativ oft, aber die Wunde hatte schon komplett aufgehört zu bluten und Mio war gut drauf!

Die Suche klappt dann auch sehr gut.. Die ersten beiden Stücke hatte MIo super schnell gefunden. Dann hat er eine ganze Zeit gesucht und ich musste ihn auch einmal ins Suchengebiet zurückpfeifen. Er hat aber sehr motiviert und ausdauernd gesucht und schließlich alle vier Stücke selbstständig gefunden und tadellos zugetragen!

Bei der Landmarkierung musste er ein wenig suchen. Die Ente fiel in eine sehr hohe Wiese, doch auc bei der Suche blieb er schön klein und fand dann doch relativ schnell und kam sehr zügig zurück.

Ich war sooooo glücklich und zufrieden! Mio hat an diesem Tag für seine Verhältnisse perfekt gearbeitet und es war einfach nur schön, ihm zuzusehen.
Da wir wirklich so gut wie nichts in Bezug auf die jagdliche Ausbildung gemacht haben, war es für mich umso toller zu sehen, was gute Anlagen ausmachen (Glückwunsch an Diana und Jarka). Er hat ohne zögern das Wild aufgenommen und die Schleppe perfekt gearbeitet!
Ich bin wirklich stolß auf meinen "kleinen" Wurm.

Insgesamt haben wir 260 Punkte gesammelt (für jedes Bewertungskriterium 10 Punkte) und sind damit auf dem zweiten Platz gelandet. Die Suchensiegerin hatte ebenfalls 260 Punkte, war jedoch ein paar Monate jünger).

Es war ein rundum schöner Tag! Vielen Dank an die Sonderleitung und das tolle Richterteam! Hoffentlich sieht man sich irgendwann nochmal wieder!

Das Video findet ihr unter Prüfungen - jagdliche Prüfungen und unter "Videos"

Aber hier noch ein paar Bilder:

Guck mal! Ich hab' nen Zungenloch! Piercings sind cool, oder?
Jetzt muss Mutti mir nur noch nen Ring kaufen!





Vor der Aufgabe:



Mio liebt die Enten!













Hallo!!!!!




Geschafft!!!






Fast alle Teilnehmer:



Alle angetretenen Hunde konnten bestehen! Herzllichen Glückwunsch!!!!


Die ersten drei Menschen-Hunde-Teams haben als Erinnerung noch eine tolle Tasse mit Leckerli geschenkt bekommen!



Waaaaas ist dassss?





Kann ICH das haben?



DANKE!!!!